Juco-Coswig
Der Mensch steht im Mittelpunkt A A A

Gebietsbezogenes integriertes Handlungskonzept für Coswig

Gebietsbezogenes integriertes Handlungskonzept für Coswig wird erstellt

Im Auftrag der Großen Kreisstadt Coswig erarbeitet die JuCo Soziale Arbeit gGmbH ein „Gebietsbezogenes integriertes Handlungskonzeptes für Coswig / Schwerpunkt Quartier Dresdner Straße" (GIHK).

Welche Ziele hat ein solches Handlungskonzept??
Das Handlungskonzept dient der sozialen Integration im Stadtteil. Für den Zeitraum Juli 2016 bis Juni 2020 sollen nachhaltige Projekte, vorwiegend für benachteiligte Bevölkerungsgruppen (z.B. Familien, Langzeitarbeitslose, Migranten) entwickelt werden. Das Vorhaben wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert.
Die Projekte sollen gemeinsam mit vor Ort tätigen Institutionen, Einrichtungen und Bürgervertretungen erarbeitet werden.

Wie wird bei der Erstellung vorgegangen?
Ein erster Schritt ist eine gemeinsame Analyse der gegenwärtigen Situation:
  • Welche Angebote gibt es im Quartier?
  • Welche Angebote fehlen?
  • Welche Wünsche gibt es?
Hierzu werden derzeit neben den vor Ort tätigen Einrichtungen und Institutionen auch die Bürger*innen um ihre Meinung gebeten.

Im zweiten Schritt wird Ende November 2015 mit den Beteiligten eine „Zukunftswerkstatt" durchgeführt, in der aufgrund der Bedarfsanalyse gemeinsam Projektideen entwickelt werden.
Diese werden dann im dritten Schritt bis April 2016 in einem ausgefeilten Handlungskonzept zusammengefasst und bei der Sächsischen Aufbaubank beantragt.

Ansprechpartnerin:
Susanne Krüger
Hauptstraße 17 / 01640 Coswig
Telefon: 03523 / 774 94 62
E-Mail: gihk@juco-coswig.de